Radiesse
5 Abril, 2019
Ellansé
5 Abril, 2019

Sculptra

Sculptra® ist eine injizierbare Poly-L-Milchsäure, die unter die Haut gespritzt wird.

Diese regt die Produktion von neuem Kollagen an, was zu mehr Volumen führt. Eingefallene Gesichtspartien wirken wieder jung und frisch, gleichzeitig verbessert sich die Elastizität und Dichte des Gewebes sowie die Festigkeit der Haut. Das Ergebnis dauert zwei bis vier Jahre an, manchmal sogar länger. Danach bildet sich das Ergebnis langsam – entsprechend den Einflüssen der Gene, der Umwelt und des Lebensstils – zurück. Auch wenn im Laufe der Jahre der Effekt langsam verschwindet, so bleibt in der Regel bis zu 50% vom Ergebnis für immer vorhanden.?

Sculptra® ist kein reines Füllmaterial mit Sofortwirkung wie z.B. Hyaluronsäure oder Eigenfett, sondern ein Stimulans zur körpereigenen Neubildung von Kollagen. Aus diesem Grund benötigt es etwas Zeit (mehrere Monate, in der Regel zwei), bis das Endergebnis sichtbar wird. Je nach gewünschtem Resultat sind eine bis vier, in der Regel zwei Sitzungen notwendig, bis das perfekte Ergebnis erzielt worden ist. Sculptra® kann mehr als nur Falten auffüllen. Durch die Stimulierung zum Aufbau von körpereigenem Bindegewebe ist es möglich, ganzen Gesichtsarealen flächig ihre jugendliche Spannkraft und verlorene Kontur zurück zu geben (sogenanntes “Liquid Lifting”). Hervorragende, langanhaltende Ergebnisse werden auch bei der Behandlung von tiefen Falten im Dekolleté erzielt.?
So wirkt Sculptra® genau?

Sculptra® wird in den tiefen Bereich der Lederhaut (Dermis), beziehungsweise in die oberste Schicht der Unterhaut (obere Subkutis) injiziert. In der ersten Phase bewirkt die unterspritzte Poly-L-Milchsäure (Sculptra®) eine sofortige Auffüllung der Volumendefekte und Falten aufgrund des in der Lösung enthaltenen Wassers. Innerhalb weniger Tage wird das Wasser in der Sculptra® Lösung vom Körper resorbiert und der Auffülleffekt lässt wieder etwas nach. Dann beginnt die zweite Phase des Wirkmechanismus von Sculptra®: die Anregung der körpereigenen Kollagenproduktion zum natürlichen langanhaltenden Aufbau des Bindegewebes und damit zum Ausgleich von Falten, Konturveränderungen und Volumendefekten.
Sculptra® – Nachgewiesene kollagen-Neogenese

Die Studie beweist die signifikante Kollagenzunahme nach 3 Monaten: über 66% mehr Kollagen

Vor- und Nachteile?

Im Gegensatz zu Fillern wird fehlendes Volumen nicht durch das eingespritzte Material sofort ausgeglichen, sondern durch den natürlichen Aufbau von körpereigenem Kollagen, was allerdings einige Wochen dauert. Die Wirkung ist entsprechend sehr natürlich und dauert in der Regel zwei Jahre, nach eigener Erfahrung häufig aber auch wesentlich länger – teilweise sogar für immer – an. Ein Nachteil von Sculptra® ist, dass nur bestimmte Bereiche des Gesichts wie grosse tiefe Falten, eingefallene Gesichtspartien, Wangen und Schläfenregionen, nicht aber kleine, feine Faltenlinien aufgespritzt werden können. Sculptra® eignet sich auch nicht zum Auffüllen von Lippen oder der Augenregion. Zusammengefasst ist Sculptra® eine optimale Substanz für langanhaltende Ergebnisse im Gesicht bei tiefen Falten, eingesunkenen Gesichtspartien und für das Dekolleté. Im Gegensatz zu anderen Fillern braucht es aber ein wenig Geduld, bis sich das Endergebnis einstellt, welches dafür sehr lange (Jahre) hält.

Preis
ab CHF 700.– / Behandlung 
Beratung kostenlos